GMT Architekten AG Luzern - Alpenquai 4 - 6005 Luzern - Telefon 041 369 60 30 - Fax 041 369 60 39 - mail@gmt-architekten.ch

Arzneimittelfabrik Laves, Schötz
Neubau Produktionsanlage

Bauherrschaft
Laves Arzneimittelfabrik GmbH & Co. KG, Ronnenberg / Hannover

Projekt
Planung: 1996
Ausführung: 1997 - 1998

Projektdatenblatt ansehen

Die Firma Laves produziert seit 1908 biotechnisch hergestellte Arzneimittel. 1996 entschloss sich die Firma, ihre Produktion, die Forschung und die Entwicklung in die Schweiz zu verlegen. Für den neuen Geschäftssitz erstellte die GMT Architekten AG einen Gesamtplan für die Ansiedlung des Betriebes in der Industriezone von Schötz. In einer ersten Etappe wurden zwei neue Gebäude für die Verwaltung, Forschung und die Produktion erstellt.

Zwei, durch einen niedrigen Zwischentrakt verbundene Baukörper prägen die Anlage. Die Fassaden des zweibündigen Verwaltungstraktes sind horizontal gegliedert. Das Treppenhaus bildet mit seiner vertikalen Betonung einen Kontrast dazu. Die mit Sperrholzplatten verkleidete Südostfassade zeigt die zukünftige Erweiterungsmöglichkeit.

 
 
 
 

Im zweigeschossigen Verwaltungsgebäude sind der Empfang und die Personalräume, ein Restaurant, Büros, Besprechungsräume und Archive für die Verwaltung und die Administration untergebracht.
Im Sockelgeschoss des Fabrikationsgebäudes vermitteln die wenigen, gleichmässig verteilten Fenster den Eindruck der dahinterliegenden, hermetisch abgeschlossenen und vollklimatisierten Produktionsräume. Hier befinden sich Reinräume, Labors und die Abfüllräume.
Darüber erstreckt sich die Metallfassade des Obergeschosses, wo die technischen Räume mit den notwendigen Lüftungs- und Klimaanlagen liegen. Der ganze Betrieb und die Produktionsanlage wurde nach den GPM Normen (Good pharmaceutical Manufacturing) erstellt.